Vermögenswirksame Leistungen

Was sind Vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen (auch VL oder VwL) sollen Arbeitnehmern ermöglichen, ein kleines Vermögen über mehrere Jahren zu ersparen. Die VL ist eine tarifvertragliche, per Arbeitsvertrag vereinbarte oder freiwillig gezahlte Geldleistung durch den Arbeitgeber. Hierzu zahlt der Chef pro Monat zwischen 6,95 Euro und 40 Euro.
Die Höhe der VwL richtet sich nach dem Unternehmen und ist abhängig von Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen.
Jährlich sind so bis zu 480 Euro Zuschuss möglich.
Eine Verpflichtung selbst noch Geld draufzulegen, gibt es zwar nicht, kann jedoch durchaus ratsam sein, um eine zusätzliche Förderung vom Staat auszuschöpfen.

Das kann sich vor allem dann lohnen, wenn man beispielsweise die staatliche Förderung der Wohnungsbauprämie bekommt. Einige Produkte zu Vermögenswirksamen Leistungen haben hier auch Mindestsparbeiträge.
Eingezahlt wird über sechs Jahre, danach ruht das Ersparte zwölf Monate. Also beträgt die Laufzeit von VwL sieben Jahre.

Wer kann Antrag auf vermögenswirksame Leistungen stellen?

Grundsätzlich kann jeder Arbeitnehmer, Beamte, Richter, Soldat und Auszubildende im Rahmen eines Tarifvertrags oder Arbeitsvertrags einen Antrag auf VL stellen. Wer in Teilzeit arbeitet, bekommt die Leistungen vom Chef anteilig. Neue Mitarbeiter bekommen die VL meist erst nach Ablauf der Probezeit. Rentner, freie Mitarbeiter oder Selbstständige bekommen keine VL.
Voraussetzung ist ferner, dass die Förderungsberechtigten Personen ein bestimmtes zu versteuerndes Einkommen nicht überschreiten. Dieses maximal zu versteuernde Einkommen darf für Alleinstehende 17.900,- € und für Ehepaare 35.800,- € nicht überschreiten.

VwL beantragen – So gehen Sie vor:

  1. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, ob Ihnen vermögenswirksame Leistungen laut Arbeits- oder Tarifvertrag zustehen.
  2. Prüfen Sie dann, ob Ihr Einkommen innerhalb der Grenzen für die Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie liegt.
  3. Wählen Sie die passende Anlageform: Tilgung eines Teils der privaten Baufinanzierung, Bausparvertrag, Fondssparplan oder Banksparplan oder innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge.

Die verschiedenen Möglichkeiten VL anzulegen

Die beste Anlageform hängt von Ihrer Wohnsituation, Ihrer Risikobereitschaft und Ihrem zu versteuernden Einkommen ab.

Die Tilgung einer laufenden Baufinanzierung oder ein Bausparvertrag bieten sichere Erträge, wie ein Banksparplan. Der VL-Banksparplan wird allerdings nicht gefördert.

Beim Fondssparplan kann der Wert des angesparten Kapitals dagegen schwanken, eine größere Rendite ist dafür möglich.

Bei der staatlichen Förderung punktet der Bausparvertrag mit der Wohnungsbauprämie.

Wo am besten Vermögenswirksame Leistungen anlegen?

Sie möchten Vermögenswirksame Leistungen anlegen? Gerne Beraten wir Sie individuell dazu.
Sprechen Sie uns einfach an: Kontaktformular

Vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch


Über das Thema Vermögenswirksame Leistungen hat unser Kollege Wolfgang Ruch in Youtube mit seinem Projekt „Mr. Moneypenny“ eine sehr gute Zusammenfassung veröffentlicht.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.