Berufsunfähigkeitsrente

Eine Berufsunfähigkeitsrente zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsrente und Erwerbsminderungsrente: Kennen Sie eigentlich den Unterschied zwischen “berufsunfähig”, “erwerbsunfähig” und „erwerbsgemindert“ ?

In allen Fällen geht es darum, dass man voraussichtlich dauerhaft aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr voll arbeiten kann.

  • Berufsunfähigkeit bezieht sich auf den konkreten Beruf den man ausübt
  • Erwerbsunfähigkeit – alte Regel bis Ende 2000 auf Tätigkeiten der Ausbildung und dem bisherigem Beruf die ggf. noch ausgeübt werden könnten, mit Berufsschutz nur noch für Personen, die vor dem 02.01.1961 geboren sind.
  • Erwerbsminderung – neue Regel ab 2001 auf Tätigkeiten aller Art und in jedem Beruf die ggf. noch ausgeübt werden könnten, auch wenn Sie mit dem gelernten und ausgeübten Beruf nichts zu tun haben.

Berufsunfähig bedeutet jedoch nicht zwingend Erwerbsunfähig – aber warum?

Erwerbsunfähig = > Kann irgendeine Arbeit nicht mindestens 6 Stunden täglich durchgeführt werden, so liegt eine Erwerbsunfähigkeit vor.

In diesem Fall würden Sie eine Erwerbsminderungsrente als Form einer „gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrente“ bekommen.

Denn: „Erwerbsminderung liegt vor, wenn aus gesundheitlichen Gründen sie Leistungsfähigkeit und damit die Erwerbsfähigkeit eingeschränkt ist. Der bisher ausgeübte Beruf und die Arbeitsmarktlage bleiben grundsätzlich unberücksichtigt.“

Ob jemand in den Augen der gesetzlichen Rentenversicherung Berufsunfähig ist, wird zwar nach den gleichen Gesetzten entschieden, jedoch unterscheidet sich Erwerbsminderung von Berufsunfähigkeit.

Eine Berufsunfähigkeit liegt auch dann vor, wenn der Betroffene gesundheitlich imstande wäre irgenteine Tätigkeit noch mindestens 6 Stunden täglich durchzuführen

Bei einer Berufsunfähigkeit muss noch lange KEINE Erwerbsminderung vorliegen!

Das ist auch ein Grund warum private Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist.
Aber, ob Sie eine Berufsunfähigkeitsrente als Leistung einer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten, entscheidet sich auch im wesentlichen nach dem im Vertrag zu Grunde liegenden Versicherungsbedingungen – ob Sie bedingungsgemäß berufsunfähig sind. Diese unterscheiden sich sehr stark – und das nicht nur im Beitrag!

Wichtig es ist, die Versicherungsbedingungen zur BU- Versicherung müssen passen!

Versicherungsbedingungen legen genau fest „Wann“ und „Was“ und „Wieviel“ in Form einer Berufsunfähigkeitsrente geleistet wird.
Das Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist, ist keine Frage – aber worauf müssen Sie achten?

Wir beraten Sie unabhängig zum Thema Berufsunfähigkeit und Einkommensabsicherung und bieten Lösungen

Unsere Leistungen – Ihr Nutzen – Ihr Vorteil!

 Prüfung des aktuellen Versicherungsumfangs

 Digitaler Versicherungsordner

 Kunden-App

 Online und Offline von Mensch zu Mensch

 Lohnt sich: Jährliche Beitragsersparnis

 In Koblenz – Neuwied – Montabaur vor Ort

Unser Versicherungsbüro ist z.B. aus Vallendar, Weitersburg, Dierdorf, Andernach, Lahnstein, Bad Ems, Engers, Urmitz, Mülheim-Kärlich, Höhr-Grenzhausen, Plaidt, Nauort, Urbar, Stromberg, Ransbach-Baumbach, Mayen oder Mendig leicht zu erreichen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.